VISION 20001/2003
« zum Inhalt Lesenswerte Bücher

Wenn Muslime zum katholischen Glauben finden

Artikel drucken

Ich kam als Kind einer sehr strengen islamischen Familie zur Welt. Meine Mutter trug stets den Tschador (= Kopfbedeckung für moslemische Frauen), und wir haben alle islamischen Gesetze und Vorschriften genau eingehalten. Meine Eltern pilgerten sogar nach Mekka!", so beginnt das Zeugnis einer Frau, die ebenfalls zum katholischen Glauben gefunden hat. Es ist eines von mehreren Zeugnissen bekehrter Muslime, die in dem abgebildeten Heft gesammelt sind.

Ihre Umkehr beginnt, als sie merkt, daß ihr Mann in der Nacht heimlich bei Kerzenlicht betet, in der Bibel liest und dabei zu Tränen gerührt ist. Das verunsichert sie, macht sie aber auch neugierig. Nachdem sie ohne Wissen ihres Mannes eines Sonntags die Messe besucht und von der Atmosphäre dort berührt ist, beginnt auch sie in der Bibel zu lesen und heimlich die Messe zu besuchen. “Ich sprach in meinem Herzen mit Gott," berichtet sie über den Weg ihrer Bekehrung, der den beiden unsagbares Glück bescherte, aber auch schwere Entscheidungen abforderte.

“Inzwischen sind viele Dinge geschehen. Es ist heute nicht nur der Islam, den wir verlassen haben, sondern auch unser Land... Es waren schwere Umstände, durch die uns unser geliebter Jesus geführt hat!" Für uns Wohlstands-Christen sind solche Zeugnisse wichtig, damit wir erkennen, wie wertvoll die Glaubensschätze sind, die wir routiniert konsumieren.

Wenn die Steine reden. Das Heft ist zu beziehen bei Institut St. Justinus, A-8630 Mariazell, Postfach 53

© 1999-2022 Vision2000 | Sitz: Hohe Wand-Straße 28/6, 2344 Maria Enzersdorf, Österreich | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11