VISION 20001/2003
« zum Inhalt Glaubensleben

Die Sternsinger waren da

Artikel drucken

Jetzt waren die Sternsinger, die "Heiligen Drei Könige", da, und ich habe ihnen etwas Süßes mitgegeben. Diesmal wollte auch ich als Christ ihnen eine Botschaft überbringen: Keks mit einem Heiligenbildchen zusammen verpackt, einen Lebkuchen mit der Aufschrift Jesus und für größere Kinder Bonbons mit einer Bibelstelle beklebt.

Und für das heurige "Halloween" backe ich einen Allerheiligenstriezel mit einer geweihten Medaille verziert. Das habe ich mir nämlich am vergangenen 31. Oktober fest vorgenommen. Es war dies der Abend jenes Tages, der früher als Reformationsfest der Evangelischen Kirche und als Vorabend von Allerheiligen bekannt war, jetzt aber von einer glaubenslosen Geschäftswelt zu einem "Halloween-Abend" umgemodelt worden ist.

Von Medienkampagnen animiert, zogen an diesem Abend auch bei uns Kindergruppen zum "Spaß und Spuk" von Haus zu Haus. Sie wußten natürlich nichts davon, dass uns dieser keltische Dämonen-Opfer-Brauch, dem früher auch Kinder geopfert wurden, empörte und verstanden daher unsere schroffe Ablehnung nicht, als sie nach einem "Sturmläuten" ihr Sprücherl "Gib uns Süßes, sonst gibt´s Saures" riefen. Und weil sie keinen Erfolg hatten, füllten sie unseren Briefkasten mit Mist. Nachher bedauerte ich, an diesem Abend nicht anders auf diesen Umzug geantwortet zu haben als die Kinder nur einfach wegzuschicken. Und ich nahm mir vor, auf die nächstjährigen Kinderbesuche vorbereitet zu sein.

Langsam wird mir klar: Angesichts der überaus aggressiven Allgegenwart der ideologisch eingefärbten Geschäftspraktiken, mit denen heute die Kinder eingefangen werden, darf ich mich nicht scheuen, christliche Liebe zu zeigen - und auch ungewöhnlich handeln, um den Namen Jesus mehr bekanntzumachen. Wenngleich uns heute verordnet wird, dass Religion Privatsache sei, sollte ich nicht warten bis unser christliches Bekenntnis und unser Brauchtum gänzlich abhanden kommen oder unerwünscht werden.

Christa Stadler

© 1999-2022 Vision2000 | Sitz: Hohe Wand-Straße 28/6, 2344 Maria Enzersdorf, Österreich | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11