VISION 20002/2003
« zum Inhalt Lesenswerte Bücher

Gott hält Seine Versprechen

Artikel drucken Der Bund Gottes mit Seinem Volk

Rechtzeitig zum Jahr der Bibel erschien im Christiana Verlag ein Buch, das in ein tieferes Verständnis ins Buch der Bücher einführt. Der Autor, Scott Hahn, Professor für Theologie und Bibelwissenschaft, ist vielen VISION 2000-Lesern durch die Geschichte seiner Konversion in die Katholische Kirche bekannt, die unter dem Titel Unser Weg nach Rom erschien.

In seinem neuen Buch stellt er Gott als einen Vater vor, der seine Versprechen hält. Ausgehend von der Genesis zeigt Hahn, wie Gott der Herr immer wieder seinen Bund mit dem erwählten Volk Israel erneuerte: mit Adam, Noach, Abraham, Moses und David - trotz der Vergessenheit und der Sünden Seines Volkes. Zuletzt sandte er Seinen Sohn, der durch Seine Selbsthingabe am Kreuz den Fluch der zuvor gebrochenen Bündnisse auf sich nahm und das erwählte Volk Gottes mit der ganzen Menschenfamilie vereinte.

Dem Autor geht es auch darum, den Alten Bund als organischen Teil der Erlösungsgeschichte verstehbar zu machen. Er zeigt, daß der Alte Bund nicht im Gegensatz zum Neuen steht, sondern daß alle großen Versprechen Gottes bereits darin zu finden sind. Er hilft dem Leser, manche Eigenheiten des Alten Testaments richtig zu verstehen.

Hahn geht sogar soweit, Mose als ein Spiegelbild Christi zu sehen. Wie Mose, der als Säugling auf Weisung des Königs fast getötet worden wäre, so mußte auch der kleine Jesus fliehen - wohin? - nach Ägypten. Wie Israel aus Ägypten gerufen wurde, so auch Jesus. Wie Israel aus den Fluten des Meeres gerettet wurde, so ging Jesus durch die Wasser des Jordan. Mose stieg auf den Berg und empfing von Gott das Gesetz des Alten Bundes; Jesus stieg auf den Berg und gab das Gesetz des Neuen Bundes. Mose überbrachte dem Volk die Zehn Gebote mit den entsprechenden Fluchdrohungen; Jesus gab ein Gesetz aus der Fülle des Segens Gottes: die Seligpreisungen.

Mose bot sich an, die zeitlichen Strafen stellvertretend für Israel auf sich zu nehmen; Jesus starb am Kreuz, um uns vor ewiger Strafe zu befreien, mit dem Vater zu versöhnen und mit Seinem Geist zu erfüllen.

In den letzen Kapiteln des Buches schreibt Hahn, wie Christus die Kirche sieht, als neues Jerusalem und Braut Christi - schön und rein. Der neue Bund war nicht dazu da, den alten Bund aufzuheben. Er hat ihn vielmehr erfüllt und zur äußersten Vollendung geführt, indem Er die weltweite Familie Gottes, die katholische Kirche begründete.

Wer dieses Buch zur Hand nimmt, wird die Zusammenhänge des Heilswirkens Gottes besser verstehen lernen und einen roten Faden im Bund Gottes mit den Menschen erkennen, der sich von der Genesis bis zur Kirche unserer Tage zieht. Wer sich vorgenommen hat, in diesem Jahr die Bibel besser verstehen zu lernen, dem kann dieses Buch dazu eine wertvolle Hilfe sein.

Christoph Hurnaus

Gottes Bundestreue, Scott Hahn, VKP: Euro 14,39

Diese und andere Bücher können bezogen werden bei: Christoph Hurnaus, Waltherstr. 21, 4020 Linz, Tel/Fax: 0732 788 117; Email: hurnaus@aon.at

 

© 1999-2020 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11