VISION 20002/2017
« zum Inhalt Lesenswerte Bücher

Der Himmel küsst die Erde – Im Gespräch mit Maria von Nazareth

Artikel drucken (Helmut Hubeny)

Karl-Heinz Fleckenstein, unserem bekannten „Korrespondenten in Jerusalem“, ist es gelungen, seine erfolgreiche Interviewserie mit dem Himmel fortzusetzen. Er begann diese eindrucksvolle Staffel mit der Friedensbotschafterin Mirjam Baouardy (Vision 6/2009), setzte sie mit Simon Petrus (6/2011) sowie Mère Saint Joseph (6/2012) fort und brachte zuletzt unseren Herrn und Bruder Jeschua selbst (3/2015) und durch ihn den Vater (5/2016) vor das Mikrophon seines Herzens.
Heute stellt uns der kompetente Erzähler aus dem Orient Maria, die Mutter Jesu, im Gespräch vor. Maria antwortet geduldig, verständnisvoll und geht ganz auf die heutige Ausdrucksweise des Fragenden ein. Sie erzählt von ihrer Erwählung, von der Geburt ihres Sohnes in Bethlehem, vom Familienleben in Nazareth, von ihren schrecklichen Stunden unter dem Kreuz und wie sie danach zur „Mutter aller Völker“ wurde.
In bewährter Manier blendet der Autor nach jedem Kapitel ein Zeugnis aus der Gegenwart ein. Er schildert darin Wege eines Super-Models zur Nonne, einer Astrophysikerin zur Glaubensverkünderin. Er berichtet von Flüchtlingen, die Heimat und von Pensionisten, die Sinn finden; von der Umkehr Verlorener zu Geretteten; Entwurzelter zu Geborgenen, Hassender zu Verzeihenden.
In Maria, der jungen Frau aus Nazareth, küsst der Himmel die Erde. Maria wird in der Blüte ihres Lebens von Gott erwählt. Sie darf den Sohn Gottes zur Welt bringen. An ihr wird deutlich, was Gott mit uns vorhat. Karl-Heinz Fleckenstein lädt ein, zusammen mit ihm und im Dialog mit Maria den eigenen Lebensweg zu finden.

Der Himmel küsst die Erde, Im Gespräch mit Maria von Nazareth. Von Karl-Heinz Fleckenstein, Scholastika Verlag, Obing, 2016, 147 Seiten, 19,80 Euro.

© 1999-2017 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11