VISION 20001/2019
« zum Inhalt Lesenswerte Bücher

Glaubensperlen für Dich

Artikel drucken Gedichte und Gebete (Beate Bernold-Scherzer)

Dieses dünne Büchlein mit den 15 Gedichten und Gebeten hat man zwar schnell durchgelesen, aber es empfiehlt sich, sie langsam und eingehend auf sich wirken zu lassen und auch immer wieder, vielleicht nach längerer Pause, das eine oder andere zu lesen, zu bedenken und gegebenfalls im ursprünglichen Sinn als Gebet herzunehmen. Die Versform, die nicht nur bei den Gedichten, sondern auch bei den Gebeten verwendet wird, stört da keineswegs, sondern gibt dem Ganzen eine Leichtigkeit beim Lesen, und so mancher Leser wird, so wie ich, die Dichtkunst dahinter bewundern.
Der Reim ist dabei nur der äußerliche Rahmen, aber gefüllt sind die Texte mit wunderbaren Bildern, die in den Gedanken des Lesers ausgelöst werden. Sie vermitteln auch Hintergrundwissen und sind außerdem noch als Kurzkatechese sehr brauchbar.  Es werden beispielsweise die hl. Kommunion, die Taufe und die Beichte so beschrieben, dass man von einer kompakten, sehr einfühlsamen Kurzinformation sprechen kann. Die Autorin erzählte mir übrigens, dass das Gedicht über die Taufe entstanden sei, als sie merkte, dass heute viele in der Taufe nur eine Namensgebung sehen und ihren Kindern oft Namen heidnischer Götter geben.
Gerade bei den Gedichten, die diese Sakramente zum Inhalt haben, scheint der eigene tiefe Glaube der Autorin auf, denn ohne diesen könnte sie wohl nicht diese schönen Texte zu diesen Themen verfassen. Am liebsten würde ich hier schon ihre Worte präsentieren, aber das würde den Rahmen sprengen. Auf jeden Fall möchte ich dieses Büchlein mit den Glaubensperlen jedem ans Herzen legen.
Die restlichen Gedichte haben den Rosenkranz, 100 Jahre Fatima, die Monstranz, die Kirchenglocke und Kirchenorgel sowie das Gipfelkreuz und den Adventskranz zum Thema. Das Gedicht über den Rosenkranz war übrigens das erste, zu dem die Autorin inspiriert wurde, ganz nach dem Bibelwort in Mk 13,3-13: „Macht euch keine Sorgen, was ihr sagen sollt; sondern was euch in jener Stunde eingegeben wird, das sagt!“
Dann gibt es als zweite Gruppe neben den Gedichten die Gebete, die an den Hl. Geist, die Gottesmutter Maria, den hl. Niklaus von Flüe, den sel. Kaiser Karl und den hl. Benedikt als Patron Europas gerichtet sind. In den Gebeten sind neben den Bitten in lebendigen Bildern auch die Lebensgeschichten der Heiligen mit gereimten Worten gemalt. Das Gebet zum Hl. Geist beschreibt hingegen Seine Eigenschaften und Seine Geschenke für uns. Es beinhaltet genauso wie jenes Gebet zur Gottesmutter Maria außerdem auch wieder katechetisches Wissen, das man gleichsam beim Beten erwirbt.
Letztlich kann ich mich den Worten des Ordenspriesters P. Clemens Pilar anschließen, der im Vorwort schreibt, dass die Autorin Raphaela Pelinka uns mit ihren Gedichten und Gebeten Anteil an einer tiefen Glaubens­erfahrung gibt und so die Sehnsucht weckt, selbst die Quelle zu entdecken, aus der diese fließt.

Glaubensperlen für Dich – Gedichte und Gebete. Von Raphaela Pelinka. Wolfgang-Hager-Verlag. 28 Seiten, 12€

© 1999-2019 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11