VISION 20004/2020
« zum Inhalt Schwerpunkt

Liebe zum Feind – eine Notwendigkeit

Artikel drucken

Alles, was von fundamentaler Bedeutung für ein Volk ist, lässt sich nicht durch die Vernunft  allein erreichen. Es muss durch Leiden erkauft werden. Vielleicht müssen Ströme von Blut fließen, bis wir frei werden, aber dann muss es unser Blut sein, nicht das Blut der anderen. Leiden ist eine viel stärkere Macht als das Gesetz des Dschungels, denn es kann auch unsere Gegner wandeln.
Mahatma Ghandi




 

Macht mit uns, was ihr wollt. Wir werden euch. dennoch lieben. Wenn wir dem Funken der Rachsucht in uns erlauben, zum Hass gegen unsere Feinde aufzuflammen, dann lehrt Jesus: „Liebt eure Feinde: segnet die, die euch fluchen: tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, die euch beleidigen und verfolgen.“ Das Gebot der Feindesliebe ist eine absolute Notwendigkeit. wenn wir überleben wollen. Liebe gegenüber dem Feind ist der Schlüssel zur Lösung der Probleme unserer Welt. Jesus wusste darum, dass jede echte Liebe nur aus beständiger und vollständiger Hingabe an Gott erwächst.
Martin Luther King

 

Zitiert in Schott-Messbuch für die Wochentage (Teil I, Mittwoch der 11. Woche), Verlag Herder.


© 1999-2020 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11