VISION 20005/2001
« zum Inhalt Zeitgeschehen

Gebetsanliegen

Artikel drucken

Für einen 19jährigen, von dem der Vater nichts mehr wissen will. Als der Bub acht war, starb die Mutter, was zu schweren Verhaltensstörungen des Kindes geführt hat. Lernprobleme, keine Lehre, Computerspielsucht, Leben auf der Straße, Alkohol, Drogen... “Ich habe noch nie einen jungen Menschen gesehen, der mir so verloren erschien", schreibt die Leserin. Jetzt sei er nur mehr auf Geld für Drogen aus. Es besteht kein Wille zu einer Rehabilitation. Der Weg in die Kriminalität sei vorgezeichnet. Alle meinen, er sei hoffnungslos verloren...

Eine Mutter von fünf Kindern, die selbst viel für dieses Anliegen betet, bittet um das Gebet um Heilung und Befreiung für ihren gebets- und glaubenslosen Ehemann.

Für einen infolge seines Epilepsieleidens behinderten Mann, der unter wiederkehrenden Depressionen leidet.

Für eine 87jährige, pflegebedürftige Frau, die an Schmerzen leidet und sehr mit ihrem Schicksal hadert, um Öffnung für Gottes Barmherzigkeit.

© 1999-2020 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11