VISION 20006/2016
« zum Inhalt Schwerpunkt

Tipps, um vor Gott still zu werden

Artikel drucken

1. Bereit sein, sich mit der Leere der Stille abzufinden, ebenso wie mit der Schwierigkeit, sich zu sammeln und zu konzentrieren. In unserer Welt des Vernetzseins und der Unmittelbarkeit wirkt die Erfahrung der Stille für viele Jugendliche wie ein Schock.
2. Sich mit der Schwierigkeit abfinden, dass man in Zeiten der Stille fast nichts spürt, ja oft unfähig ist, irgendetwas auszudrücken. Die Gegenwart Gottes lässt sich weder an der Intensität unserer Gefühle, noch unserer Artikulationsfähigkeit messen.
3. Man muss sich nicht, koste es, was es wolle, an Meditations- oder Konzentrationspraktiken halten. Das kann zwar nützlich sein, wichtiger aber ist es, sich selbst treu zu bleiben, seinen eigenen Weg zur Stille und zum Gebet zu finden. Man verzichte auf „Techniken“ und übergestülpte Methoden.
4. Sich zur Regelmäßigkeit entschließen: Wenn möglich, ein tägliches Rendez-vous mit der Stille vereinbaren (warum nicht eine Minute der Stille?) – oder einmal pro Woche, im Monat… Jeder nach seinen Mög­lichkeiten – aber dann, sollte man sich eisern daran halten!
5. In eine Kirche – wenn auch nur kurz – eintreten, um den Frieden zu genießen, den ein Ort der Stille ausstrahlt, ein bewohnter Ort, der uns empfängt, an dem man das Wort Gottes lesen und Gott in Seiner eucharistischen Anwesenheit anbeten kann.
6. Mit dem ganzen Körper beten. Sich hinknien, sich verneigen, die Hände öffnen… Solche Gesten der Stille können beim Beten hilfreich sein.
7. Mit niemandem in einer negativen Stille verharren. Diese Stille des sich Verschließens entsteht oft aus einem Zwist, einer Verletzung und kann zu einer Ablehnung der Brüderlichkeit und der Gemeinschaft führen. Auch wenn es normal ist, dass man manchmal solche Reaktionen, solche Gefühle hat, ist es doch besser, sie nicht in sich festsetzen, sich von ihnen beherrschen zu lassen.
Famille Chrétienne v. 31.1.14

© 1999-2020 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11