VISION 20003/2015
« zum Inhalt Schwerpunkt

Erst dann beginnt die Liebe…

Artikel drucken (Louis Evely)

Jede dauerhafte Liebe hat eine überwundene Enttäuschung, eine erfolgreich bekämpfte Hartherzigkeit, eine gebändigte Aggression zur Basis. Solange ihr die gleiche Freude am Zusammensein habt, könnt ihr nicht unterscheiden, ob ihr einander oder nur eure Freude liebt. Solange eitel Wonne und Sonnenschein herrscht und ihr euch in gleicher Weise über euer Zusammensein freut, erkennst du nicht, ob du deine Freude oder deine Frau liebst.
Erst wenn Differenzen auftreten, sich eine Enttäuschung oder Ermüdung einstellt, wenn der Moment gekommen ist, da du dir sagst: Ich mag sie nicht mehr, bin nicht mehr gern mit ihr zusammen, es fällt mir schwer, ihren miesen Charakter zu ertragen – genau das ist der Zeitpunkt, an dem du erstmals in eurem gemeinsamen Leben die Chance hast, einen Akt der Liebe zu setzen: Sie zu lieben und nicht euer Vergnügen.
In dem Moment, an dem du glaubst, die Liebe zu verlieren, lernst du, genau da lernst du, wahrhaft zu lieben.

Aus Réinventer le mariage. Von Louis Evely éd. Peuple Libre, zitiert in Famille Chrétienne v. 22.5.12


© 1999-2020 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11