VISION 20006/1999
« zum Inhalt Zeugnis

Leben mit Kindern

Artikel drucken Tipps für die Erziehung (Johannes Kramarz)

Mit Kindern leben" wird in unserer Zeit immer schwerer, nicht weil heute andere Kinder geboren werden als früher, sondern weil Kinder häufig nicht so leben und aufwachsen dürfen, wie es ihrer Natur entspricht. Die gesunde Entwicklung und Entfaltung eines Kindes, vor allem seiner Seele, vollzieht sich in jeder der unterschiedlichen Reifestufen nach immer gültigen Gesetzen. Hierbei spielen nicht nur die Gene eine Rolle, sondern ebenso entscheidend sind die Bezugspersonen, die die Atmosphäre bestimmen, in der ein Kind aufwächst. Dazu kommen heute ganz spezifische "Miterzieher", die vor allem die seelische Entfaltung der Kinder beeinträchtigen.

Christa Meves bietet in ihrem neuen Buch bedrängten Eltern in 22 Kapiteln eine weitere ausgezeichnete Hilfe für nahezu jedes Problem, mit dem sie heute bei der Erziehung ihrer Kinder konfrontiert werden können. Aus ihrem reichen Erfahrungsschatz als Kinder- und Jugendpsychotherapeutin, als Mutter und Großmutter, schildert sie in ihrer gewohnt einfühlsamen Art für unsere Zeit typische Fallbeispiele für psychische Fehlentwicklungen. Sie geht den Ursprüngen dieser Entwicklungen nach und kommt zu überraschenden Erkenntnissen.

Dem Leser wird nicht nur Einsicht gewährt, wie es zu solchen Problemen mit Kindern kommen kann, sondern auch, welche Heilungschancen im einzelnen bestehen. Betroffene Eltern und Erzieher erhalten für die Alltagspraxis wertvolle Anweisungen zum rechten, heilkräftigen Verhalten, angefangen von den ersten Wochen eines Brutkastenkindes über Schwierigkeiten mit dem Trotz ihres Kindes, seiner Spielunfähigkeit, dem Stottern, bis hin zur Rauschgiftsucht, zu Brutalität und Vandalismus.

Die Autorin legt dar, welche unverzichtbare Bedeutung den ersten Bezugspersonen, Vater und Mutter, für die gesunde Entwicklung des Kindes gerade in den ersten Lebensjahren zukommt. Ein Prinzip der Katholischen Soziallehre, das heute in der Praxis nahezu vergessen ist, muß bereits in der kindlichen Frühphase der Entwicklung zum Tragen kommen, das Prinzip der Subsidiarität: daß dem Kind dort geholfen werden muß. wo es sich nicht selbst helfen kann, daß es aber selber leisten muß, wozu es seine ihm geschenkten leiblichen und geistigen Kräfte befähigen.

Das Buch ist jedem jungen Paar, das heiraten will und sich Kinder wünscht, zu empfehlen - oder am besten gleich zu schenken -, aber auch allen, die eine gesund aufwachsende neue Generation erleben möchten; besonders aber Eltern, die vor irgendwelchen Schwierigkeiten in der Kindererziehung stehen oder Fehlentwicklungen vermeiden wollen.

Johannes Kramarz

Mit Kindern leben, von Christa Meves, Christiana-Verlag 1999, 214 Seiten, 19,80 DM

© 1999-2020 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11