VISION 20002/2019
« zum Inhalt Lesenswerte Bücher

Gebet für die Kirche

Artikel drucken Eine Gebetsaktion für die Krisenzeit (Günther Zoppelt)

Dass die katholische Kirche aufgrund der schrecklichen Miss­brauchsfälle in den letzten Jahren und Jahrzehnten, die gerade jetzt immer stärker an die Öffentlichkeit treten, in eine Krise geraten ist, lässt sich kaum leugnen (natürlich gibt es für die Krise noch zahlreiche andere Gründe). Wenn jenen, die Gottes Liebe und den Erlöser Jesus Christus der Welt verkünden und bringen sollen, nicht mehr genügend Vertrauen entgegengebracht wird, wird diese Verkündigung jedoch gleichsam unterwandert und kraftlos gemacht.
Aber was kann man „machen“? Bei dieser Frage stoßen wir schon auf ein grundsätzliches Problem: Zu viele in der Kirche wollen etwas „machen“, um etwas zum Besseren zu verändern. Aber sie verlassen sich auf ihr eigenes Können und Denken und vergessen nur allzu oft, dass menschliches „Machen“ allein nichts Gutes bewirkt. Gott ist der, der das Gute bewirkt und die Gnade schenkt, damit die Aussaat 30-fache, 60-fache oder sogar 100-fache Frucht bringt. Nun wissen wir Christen aber, dass wir Gott im Gebet bitten können und sollen, damit Er hilfreich, heilend, führend und schützend eingreift und wahre Erneuerung bewirkt durch die Kraft des Heiligen Geistes.
Jesus betont immer wieder, dass wir voll Glauben und Vertrauen beten sollen: „Bittet, dann wird euch gegeben" (Mt 7,7). Jesus hat zum Vater gebetet, dass seine Jünger eins seien und vollendet in der Einheit sein mögen, damit die Welt erkennt, dass der Vater Jesus gesandt hat. (vgl. Joh 17,22.23).
Der Herr hat auch angesichts der großen Ernte eingeladen zu beten, dass Gott „Arbeiter für die Ernte aussende“ (Mt 9,38). Jesus verspricht dem gemeinsamen Beten besondere Erhörung: „Alles, was zwei von euch gemeinsam erbitten, werden sie von meinem himmlischen Vater erhalten!“ (Mt 18,19).
Das neue „Große Gebet für die Kirche“ wendet sich an Gott mit der Bitte um eine umfassende Erneuerung der Kirche durch ein neues Kommen des Heiligen Geistes: Heiliger Geist, Komm! In diesem Gebet werden nahezu alle wichtigen Bereiche als Bitte vor Gott gebracht: der Papst, die Bischöfe und Priester, sogar die Erstkommunikanten und Firmlinge sowie die Jugendlichen allgemein und um geistliche Berufungen, um die Einheit der Christen, für die verfolgten Christen und alle Feinde der Kirche…
Die Kirche braucht heute die Solidarität aller Gläubigen: vielleicht haben wir persönlich keine wichtige Funktion, es hört niemand auf uns, Briefe und Ideen bleiben unbeantwortet... Oft haben wir das Gefühl kaum oder gar nichts beitragen zu können. Aber das können alle Gläubigen: zu Gott innig um den Heiligen Geist beten, damit Er eingreift, heilt, heiligt und erneuert!

Das Gebetsblatt kann – auch in großer Stückzahl – bestellt werden bei: Katholische Neuevangelisierung, A-1180 Wien, Gentzgasse 122/1, Tel: +43 (0)1 478 8376, kath.neuevangelisierung@aon.at

© 1999-2019 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11