VISION 20003/2004
« zum Inhalt Lesenswerte Bücher

Das kleine Schaf und der gute Hirt

Artikel drucken Abendlektüre mit den Enkelinnen

Ein neues Buch lag auf dem Tisch, als meine Enkelinnen wieder einmal bei uns waren. “Das ist schön, darf ich es mitnehmen," fragte die achtjährige Ruth. “Lies es uns als Gutenachtgeschichte vor," forderte die fünfjährige Agnes.

Den Wunsch erfüllte ich gerne und las: “Das ist ein Löwe. Bist du ein Löwe? Natürlich bist du kein Löwe... Das ist ein Kamel. Bist du ein Kamel? Nein... Bist du ein Pferd?" “Ja" schrie Agnes - denn sie ist im Spiel immer das Pferd Lea. “Und ich bin die Katze Katharina, das weißt du ja," ergänzte die ältere Schwester.

Das brachte mich ein wenig aus dem Konzept, denn das Buch will die Lesenden dazu bringen, sich als kleines Schaf vorzustellen. “Na gut" willigten beide ein und machten vorschriftsmäßig “Mäh".

Und dann erfuhren sie, daß die kleinen Schafe keine Angst zu haben brauchen, weil sie der Hirte beschützt, sie zu klaren Quellen und saftigem Gras führt, sie tröstet, wenn sie traurig sind und sie sucht, wenn sie sich verirrt haben. “Und der Hirt hat einmal ein einziges Schaf gesucht, das in den Dornen hängen geblieben ist. Er hat derweil die anderen Schafe in eine Höhle gestellt und der Hund hat auf sie aufgepaßt," fiel plötzlich Agnes ein. “Ja" sagte ich verwundert “woher kennst du denn diese Geschichte?"

“Aus dem Kindergarten. Und der Hirt macht das, weil er jedes Schaf lieb hat!" Lächelnd las ich das Buch zu Ende, denn genau so hört es auf: “Du bist stark, weil du weißt, dass der Hirte immer da ist".

PS: Nach Anfrage der Jüngeren: “Liest der Opapa auch alles richtig?" mußte ich unter der wohlwollenden Kontrolle der Älteren noch den Psalm 23 auf den letzten Seiten vorlesen.

Bei der Bildbetrachtung “Jö, da ist ein Nikolostab!" verlor sich das Gespräch in der technischen Frage, wie denn ein harter Holzstab sich so einringeln läßt.

Helmut Hubeny

Christof Stählin, Anja Reichel: Das kleine Schaf und der gute Hirte, Gabriel Verlag (Thienemann Verlag), Stuttgart / Wien, 2004. ISBN 3 522 30053.

Diese und andere Bücher können bezogen werden bei: Christoph Hurnaus, Waltherstr. 21, 4020 Linz, Tel/Fax: 0732 788 117; Email: hurnaus@aon.at

 

© 1999-2021 Vision2000 | Sitz: Hohe Wand-Straße 28/6, 2344 Maria Enzersdorf, Österreich | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11