VISION 20005/2007
« zum Inhalt Schwerpunkt

Klar und tief, bescheiden und freundlich

Artikel drucken Maria Loley über Papst Benedikt

Papst Benedikts Persönlichkeit offenbart Größe des Geistes. Er bringt sie in einer Sprache zum Ausdruck, die sich durch Klarheit und Tiefe und eine Einfachheit auszeichnet, wie sie wahrer Größe eigen ist. Was er sagt, überzeugt mich. Berührend ist seine Haltung in der Anbetung. Er scheint Auge in Auge mit Jesus zu sein. Seine Gesichtszüge sind innig.

Es wirkt auf mich beeindruckend, wie er auf Menschen zugeht mit einer Freundlichkeit, die von Herzen kommt. Dabei ist der Ausdruck seines Wesens immer schlicht und bescheiden. Gerade das aber macht ihn glaubwürdig. Vor Jahren habe ich einmal zufällig erlebt, wie er sich eines Menschen angenommen hat, der sich in einer sehr schwierigen Situation befand. Er hat ihn getröstet und ermutigt und auf diese Weise aufgebaut. Papst Benedikt ist Hirte, Hirte nach dem Herzen Gottes.

Jetzt, während ich meine Gedanken niederschreibe, ist mir bewußt geworden, daß wir für den Papst nicht nur beten müssen. Wir sollen ihn lieben und seine Last mit unserem Herzen mittragen. Das hat Jesus uns ja aufgetragen, wenn er sagt: “Liebt, wie ich euch geliebt habe." Eine solche Liebe bewirkt der Heilige Geist. Auf diese Weise können wir der Welt Zeugnis geben von der Nähe Gottes.

Maria Loley

© 1999-2020 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11