VISION 20004/2005
« zum Inhalt Lesenswerte Bücher

Islam und Terrorismus

Artikel drucken Ein bekehrter Muslim bietet Einblicke in die Welt des Islam

Der Präsident von Christian Solidarity International schreibt im Vorwort des Buches: “Ob wir wollen oder nicht, jeder Westeuropäer ist heute gezwungen, sich mit dem Islam zu beschäftigen. Die Zukunft Europas als einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft, aber auch die Zukunft aller christlichen Kirchen in Europa, wird wesentlich davon bestimmt, wie wir heute auf die Herausforderungen des Islam reagieren (...)

Mark Gabriel weist unmißverständlich nach, daß die meist übliche Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus zu kurz greift (...) Interessanterweise beginnt mit dieser Einsicht die dramatische Geschichte seiner Bekehrung zu Christus."

Mark A. Gabriel lehrte islamische Geschichte an der Azhar-Universität Kairo, der ältesten und angesehendsten islamischen Universität der Welt, an den Wochenenden war er Imam einer Moschee in Gizeh.

Widersprüche im Koran führten ihn in Glaubensprobleme, und in der Folge in das Gefängnis der ägyptischen Geheimpolizei. 1994 schenkte ihm Christus eine persönliche Begegnung - “etwas, was der Islam nicht bieten konnte". Sein eigener Vater richtet die Pistole auf ihn: “Euer Bruder hat sich bekehrt. Ich muß ihn heute noch töten!" Später wird er von Muslimen mit dem Messer verletzt.

Sechs Jahre danach fragt er bei einer öffentlichen Debatte einen ehemaligen Baptistenprediger, der sich zum Islam bekehrt hatte, ob er von Bibelversen oder von der Gemeinde deswegen unter Druck gesetzt oder gar bedroht worden wäre. Dem erstaunt Verneinenden entgegnet er: “Ich habe Familie, Job, Recht auf Leben, alles, wofür ich gelebt habe, verloren. Heute bin ich ständig auf der Flucht - nur weil ich Gebrauch von einem Menschenrecht gemacht habe."

Sein Werdegang verleiht Mark A. Gabriel hohe Kompetenz, um uns Außenstehenden Einblicke in die die Welt des Islam zu geben. Der Autor beschreibt einleuchtend, wie Widersprüche des Koran (Worte Allahs) und der Hadithen (Mohammeds Leben und Lehren) durch das Naksh-Prinzip (Vorrang der jüngeren Suren vor den älteren) methodisch aufgehoben werden, wie Religion und Politik im muslimischen Gesetz (Scharia) untrennbar verbunden sind, wie der vom Koran allen Muslimen vorgeschriebene Kampf gegen alle, die dem Islam im Weg stehen (Djihad), mit der Phase der Unterordnung beginnt (Takiya-Methode) und sich schließlich zum offenen Krieg entwickeln kann.

Der historische Rückblick auf die Entwicklung des modernen Djihad ist mit einer Fülle biographischer Einzelheiten dokumentiert. Dabei ist fairerweise zu berücksichtigen, daß der Autor zwar als Insider spricht, aber durch die Ereignisse - aus islamischer Sicht - zum überaus kritischen Outsider geworden ist und daher im Widerspruch zu islamischen Autoritäten steht.

Umso mehr dürfen wir uns die einfühlsamen und zugleich herausfordernden Worte des Bekehrten zu Herzen nehmen. Er ermutigt uns Christen, unseren Glauben nicht kleinmütig zu verraten, sondern die Frohe Botschaft im lebendigen Zeugnis auch an die Muslime weiterzugeben.

Da es der Heilige Geist ist, der Menschen für Christus gewinnt, dürfen wir bei allem Einsatz völlig gelassen bleiben. Wir müssen nicht streiten, nicht drängen, schon gar nicht drohen. Wir dürfen demütig, respektvoll und liebevoll unsere Argumente anbieten.

Mark A. Gabriel ruft uns zu: “Das ist meine Herausforderung an die Gemeinde Jesu: Nehmt Muslime mit offenen Armen auf. Zeigt ihnen die Liebe Christi. Sagt ihnen, daß Jesus für sie gestorben ist. Gebt ihnen die Hoffnung, daß ihre Sünden vergeben werden. Und wenn sie zum Herrn kommen, macht ihnen Mut. Helft ihnen, sich mit dem Leib Christi zu vereinen."

In Anbetracht der Brisanz des Buches und in Anbetracht unseres freundschaftlichen Gesprächsklimas mit Wiener Muslimen wurden maßgebende Autoritäten des Islam in Wien um ihre Meinung gebeten, die leider bis Redaktionsschluß nicht verfügbar war.

Helmut Hubeny

Islam und Terrorismus, Was der Koran wirklich über Christentum, Gewalt und die Ziele des Djihad lehrt. Von Mark A. Gabriel: Resch-Verlag, Gräfelfing, 2004, 14,90/15,90 Euro.

Diese und andere Bücher können bezogen werden bei: Christoph Hurnaus, Waltherstr. 21, 4020 Linz, Tel/Fax: 0732 788 117; Email: hurnaus@aon.at

© 1999-2020 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11