VISION 20001/2007
« zum Inhalt Christ in der Welt

Möglichkeiten der Unterstützung

Artikel drucken

Am 6. Jänner haben die Päpstlichen Missionswerke für die weltweite Ausbildung der Priester in den ärmsten 1.100 Diözesen der Welt gesammelt. Dort nimmt die Zahl der Katholiken stark zu. In Afrika beispielsweise hat sie sich von 1978 bis 2004 verdreifacht. Sehr stark steigend ist auch die Zahl der Priesterseminaristen. Auf 100 Priester kommen dort mehr als 70 Kandidaten, in Asien 60, während in Europa die entsprechende Zahl bei 12 liegt.

Im Studienjahr 2005 wurden in den armen Diözesen insgesamt 935 Seminare mit knapp 80.290 Studierenden unterstützt. Die Familien der Priesterkandidaten in diesen Ländern können die Kosten nicht tragen. Deswegen brauchen sie Unterstützung.

In Österreich werden daher Menschen gesucht, die um rund 570 Euro pro Jahr die Ausbildung eines Priesters unterstützen. Man kann die Kosten für ein Jahr übernehmen oder für die ganze Ausbildung, also für vier Jahre. Derzeit unterstützt Missio Austria durch die “Aktion Priesterausbildung" 5.000 Studenten.

Weitere Informationen: Missio Austria, Ilse Pölzl: Tel: (0043) 1 513 77 22 -32 Fax: (0043) 1 513 77 22 - 44. E-Mail: poelzl@missio.at.

© 1999-2020 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11