VISION 20002/2015
« zum Inhalt Internes

Einleitung

Artikel drucken (Christof Gaspari)

In den nächsten Tagen findet die Generalversammlung des Vereins VISION 2000 statt. Die Zahlen für das vergangene Jahr liegen auf dem Tisch: Es war dank Ihrer großzügigen Unterstützung wirtschaftlich ein gutes Jahr. Wir konnten und wir können auch jetzt unsere Rechnungen pünktlich bezahlen. Das ist bei einem Projekt, das sich ausschließlich aus Spenden finanziert, alles andere als selbstverständlich. Herzlichen Dank.
Da sich in diesen Tagen der Geburtstag von Christa Meves, einer unserer treuesten Begleiterinnen zum 90. Mal (!) jährt – wir brechen morgen zu ihrer Geburtstagsfeier nach Uelzen auf –, möchte ich die Gelegenheit nutzen, ihr von dieser Stelle aus, auch im Namen unserer Leser, zu gratulieren.
Mit Christa Meves verbindet uns eine Jahrzehnte währende Bekanntschaft, die sich längst zu einer herzlichen Freundschaft gemausert hat. Wir waren von Anfang an beeindruckt von der Konsequenz und dem Sachverstand, mit denen sie für die gute Sache eingetreten ist:  die unaufgebbare Bedeutung der eigenen Mutter für ihre Kinder, die Würde der Frau und des Mannes, die zeitgemäße Verkündigung des Glaubens, die überlebenswichtige Bedeutung der christlichen Familie, der Erneuerung des Glaubens in unseren Tagen…
In einer Unzahl von Publikationen (u.a. 130 Bücher in 13 Sprachen mit Auflagen in Millionenhöhe), in Vorträgen, Radio- und Fernsehsendungen hat sie diese Anliegen unermüdlich in eine Welt, die auf Abwegen unterwegs ist, ermahnend hineingesprochen.
Liebe Christa, auch für uns hast Du in den letzten Jahrzehnten viel getan. Wann immer wir Dich um einen Beitrag gebeten haben – Du hast nie mit einer positiven Antwort gezögert. Vielen unserer Leser hast Du den Rücken gestärkt, um gegen den Zeitgeist anzukämpfen, hast sie am neuesten Stand des Wissens gehalten und ihnen das Rüstzeug für Diskussionen zur Hand gegeben. Jetzt da das Alter schon etwas an unserer eigenen Leistungsfähigkeit kratzt, sind wir erst recht voller Bewunderung bezüglich Deiner erstaunlichen Einsatzfähigkeit. Unglaublich! Herzlichen Dank für alles und Gottes reichen Segen.
Diesen Segen möchte ich auch Ihnen, liebe Leser, für die so wichtigen Tage der Fastenzeit wünschen. Dringender denn je braucht die Welt eine Glaubens­erneuerung, eine Erneuerung, die bei uns ihren Anfang nehmen muss. Der Schwerpunkt dieser Nummer will einen Beitrag zu diesem Aufbruch leisten, zu einer neuerlichen Begegnung mit Jesus Christus, der das Alpha und das Omega ist.


© 1999-2020 Vision2000 | Sitz: Beatrixgasse 14a/12, 1030 Wien | Mail: vision2000@aon.at | Tel: +43 (0) 1 586 94 11